was mir wichtig ist

was mir wichtig ist

Ich bin Überzeugungstäter und glaube, dass man der Welt mit Haltung begegnen darf. Deshalb verknüpfe ich berufliches und gesellschaftliches Engagement miteinander, indem ich ausnahmslos Projekte unterstütze, die gesellschaftliche oder wissenschaftliche Impulse setzen. Dabei steht für mich die Wertschätzung der beteiligten Menschen und ihrer Ideen an erster Stelle. Sie dürfen also damit rechnen, dass ich nicht nur offen und transparent mit Ihren Texten umgehe, sondern Ihr Projekt auch aufmerksam und mit Enthusiasmus mitdenke.

Aus persönlicher Überzeugung liegt mir außerdem sehr viel daran, mein Büro so nachhaltig und umweltbewusst wie möglich zu organisieren:

  • Büromaterialien schaffe ich entweder aus zweiter Hand oder von Herstellern an, die ihre Produkte nachhaltig produzieren.
  • Ich setze auf die Energiewende und beziehe Strom und Gas bei NaturStrom. Auch meine Website ist grün gehostet.
  • Faire Finanzen sind mir wichtig. Sowohl geschäftlich als auch privat bin ich deshalb Kunde der EthikBank.
  • Ich nutze fast ausschließlich Open-Source-Software und spende einen Teil meiner Einnahmen für ihre Weiterentwicklung; PC, Laptop und Smartphone stammen aus fachmännischer zweiter Hand.
  • Digitalen Datenschutz nehme ich ernst. ICloud, Dropbox & Co. sind für mich tabu. Ich nutze stattdessen einen eigenen Cloudserver.

Ich freue mich, dass ich diese Impulse auch direkt in meinen Berufsverband, den DVÜD e. V. (Deutschen Verband der freien Übersetzer und Dolmetscher) einbringen darf. Seit April 2017 engagiere ich mich dort im Beirat, um meine Kolleg*innen für die Themen Nachhaltigkeit, Datenschutz und Open Source zu sensibilisieren.

Auch jenseits des Büros ist mir Engagement wichtig. Unter anderem bin ich Mitglied bei ProAsyl e. V. und LobbyControl e. V.