lob & referenzen

lob & referenzen

Wenn Texte unsere Tore zur Welt sind, dann ebnen Referenzen uns vielleicht den Weg für unsere Zusammenarbeit. Lassen Sie mich Ihnen die Projekte vorstellen, die mich besonders stolz machen:

natur-, umwelt-, klima- und artenschutz

Den Naturschutzbund Deutschland (NABU e. V.) unterstütze ich regelmäßig mit Text- und Lektoratsarbeiten im Deutschen und Übersetzungen ins Englische. Auf diese Weise komme ich mit dem gesamten Repertoire der vereinseigenen internationalen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Berührung: von Aktionsleitfäden über Flyer und Informationsblätter bis hin zu Fachartikeln.

»Herzlichen Dank für die professionelle und schnelle Übersetzungsarbeit sowie die unkomplizierte und sehr angenehme Kommunikation. Ich habe Sie bereits weiterempfohlen und komme gern wieder auf Sie zurück!«
Kristina Richter, NABU-Referentin EU-Naturschutzpolitik

»Die Zusammenarbeit war wunderbar unkompliziert und professionell. Auch fachlich spezielle Inhalte waren kein Problem und die Abstimmung verlief reibungslos. Wir freuen uns, wieder einmal zusammenzuarbeiten.«
Katharina Istel, Referentin nachhaltiger Konsum, NABU e. V.

Eine kleine Auswahl an Projekten können Sie hier herunterladen.

literatur, kultur, geschichte und ihre theorien

Über meine Anbindung an das Netzwerk linguatransfair übernehme ich viele Aufträge mit emanzipatorischen und globalisierungskritischen Impulsen. Eins meiner ersten Projekte im Rahmen unserer Zusammenarbeit war die Mitwirkung am Jahresbericht 2016 der Rosa-Luxemburg-Stiftung, der in der zweiten Jahreshälfte 2017 entstanden ist.

Die Übersetzung und das Lektorat wissenschaftlicher Arbeiten und Vorträge sind Herausforderungen, denen ich mich ausgesprochen gerne stelle. Sie verlangen eine kreative Treue, eine enge Orientierung am Text, die es gleichzeitig zu respektieren und zu überwinden gilt.


»Lyams Übersetzungen sind absolut genau, sensibel und scharfsinnig. Er hat die beeindruckende Gabe, sich wirklich in die Vorstellungswelt des Originaltextes hinein zu denken und für kaum übersetzbare Sprachspiele und rhetorische Gratwanderungen in meinen Vortragstexten wunderbare Entsprechungen im Englischen zu finden. Aufgrund seines hohen Reflexionsniveaus und seines fundierten Wissens ist Lyam der ideale Übersetzer für alle anspruchsvollen Texte und Vorträge im Bereich der Philosophie, Literatur-, und Kulturwissenschaften.«
Dr. Martina Bengert, Romanistin, Ludwig-Maximilians-Universität München


»Lyam hat verschiedene, von mir auf Englisch verfasste, geisteswissenschaftliche Vorträge und Texte lektoriert. Seine Vorschläge zeugen immer von einer intensiven und verständigen Auseinandersetzung mit den Texten und ihren Anliegen, für die er möglichst präzise und adäquate Formulierungen sucht, unter respektvoller Berücksichtigung meiner Argumentation und der jeweils gewählten Stilebene. Neben der sprachlichen Qualifikation zeichnet Lyam ein profunder geistes- und kulturwissenschaftlicher Hintergrund aus; ich bin sehr glücklich, jemanden gefunden zu haben, der auch bei anspruchsvollen Fragen, etwa hinsichtlich wissenschaftlicher Begriffsfindungen oder der Übersetzung von literarischen Wortschöpfungen, mitzudenken bereit ist. Über Texte zu korrespondieren, die einem sehr am Herzen liegen, ist immer auch etwas Persönliches, weshalb ich neben den fachlichen Kompetenzen auch die Zusammenarbeit und Kommunikation mit Lyam hervorheben möchte: er ist immer ausgesprochen freundlich und verständnisvoll und hat im Notfall auch sehr kurzfristige Aufträge noch irgendwie möglich gemacht. Nicht zuletzt möchte ich die fairen Preise hervorheben.«
I. Z., PhD Candidate (Kontakt kann auf Wunsch hergestellt werden)


»Lyam is a consummate professional who researches his subject matter diligently and produces work of the highest standard. He is always a delight to work with!«
Nivene Raafat, klartext, Brighton, UK


»Lyam Bittar ist ein Tieftaucher, der die Textgründe aufmerksam durchsiebt und genug Luft geholt hat, um keine bestaunenswerten Funde zurücklassen zu müssen. Zurück an Bord berichtet er uns handfest, was ihn dort unten so fasziniert hat. Ich freu mich auf die nächste Ausflugsfahrt!«
Martin Zimmermann, Wissenschaftslektorat Zimmermann (VFLL), Magdeburg